Newsletter: Ist der Leser glücklich, bin ich es auch

Meins…meins…meins

Oh ja, genau, die Personen, die sich aktiv für deinen Newsletter anmelden „gehören“ dir. Diese Menschen möchten von dir einen Newsletter bekommen, sie schenken dir ihr Vertrauen und haben Interesse an dir und deinem Unternehmen. Was gibt es Schöneres?


Newsletter erstellen

Ist der Leser glücklich,

bin ich es auch

Nun geht es daran, die Leserschaft glücklich und zufrieden zu machen. Deine Leser freuen sich über Angebote, Informationen, Updates, aber auch Checklisten und Ähnliches können hilfreich sein. Animiere deine Abonnenten in deinem Newsletter zu einer Handlung. Das heißt, dass sie mehr Infos auf der Website finden oder gleich direkt via Button zu einem Shop kommen oder eine Veranstaltung buchen. Daher stimme dein Design auf deine Aktion ab.


Wo fange ich an?

Der oberste Bereich des Bildschirmes ist dein Herzstück. Ein einladendes Header-Bild, eine knackige Überschrift (natürlich zuvor auch schon eine ansprechende Betreffzeile) erregen Aufmerksamkeit und Lust zum Weiterlesen. Ein Call-To-Action-Button darf selbstverständlich an dieser Position auch nicht fehlen.




Einfach, aber oho

Weiters beachte, dass dein Newsletter übersichtlich bleibt, ich meine damit, dass er strukturiert sein soll. Verwende ein „Teaserbild“, das einerseits zum Weiterlesen anregt und anderseits auch zum Text passt. Das praktische an einem Newsletter-Tool ist, dass du auch sogenannte ALT-Texte (wichtig für SEO) hinterlegen kannst. Leite deine Leser mit kurzen und knackigen Texten durch deinen Newsletter. Für mehr Informationen kannst du sie auf deine Website verweisen oder dass sie dich kontaktieren.


Ein paar Worte zum Datenschutz…

Um einen rechtssicheren Newsletter zu versenden, empfiehlt es sich, ein Newsletter-Tool zu verwenden. Mit so einem Tool könnt ihr Formulare erstellen, mit dem sich jeder mittels Double-Opt-In Verfahren anmelden muss. Des Weiteren könnt ihr damit auch optimal eure Abonnenten verwalten, denn darin seht ihr, zu welchem Zeitpunkt sich wer an- bzw. abgemeldet hat.



Kurz zusammengefasst

Neben dem Inhalt sind auch noch das Design, die Struktur und der Datenschutz wesentliche Bestandteile deines Newsletters. Überzeuge deine Leser, dass dein Newsletter es wert ist, gelesen zu werden. Ich habe ganz vergessen zu erwähnen, dass dein Newsletter auch responsive sein sollte (am Handy lesbar), da in der heutigen Zeit viele ihre E-Mails auf dem Handy zwischendurch abrufen, aber das weißt du im Grunde selbst.