Das Leben ist kompliziert genug – gestalte daher deine Website einfach

Stell dir folgendes Szenario vor: Du möchtest Urlaub machen und suchst ein Hotel. Abgesehen von dem, was das Hotel anbietet, werden zwei Aspekte sehr wichtig sein: die Telefonnummer und die Adresse. Deshalb möchtest du diese Punkte rasch finden und ärgerst dich, wenn du lange suchen musst. Hier sind wir auch schon beim Stichwort: SUCHEN. Keiner sucht gerne lange, bis er die gewünschten Informationen hat, daher sollte deine Website eine übersichtliche Struktur aufweisen.


Einfache Seitenstruktur – suchen mag keiner gerne

Die Seitenstruktur ist quasi der Aufbau deiner Website. Nehmen wir als Beispiel ein Restaurant, für das ich gerade eine neue Website erstelle. Das Restaurant zum Hopfbär hat folgende Menüstruktur:



🦆 Logo = Homeseite = kurzer allgemeiner Überblick

🦆 Mittagsmenü = Wöchentlich wechselndes Menü, das angeboten wird

🦆 Schmankerl = Besondere Gaumenfreuden, die regional sein können bzw. zur aktuellen Saison passen

🦆 Speisekarte und Getränke = Was gibt es zu essen und zu trinken?

🦆 Bestellen = Wo bzw. wie kann ich Essen bestellen/abholen?

🦆 Über uns = Informationen über das Restaurant

🦆 Kontakt = Kontaktformular, Anreise, Google Maps

🦆 Impressum und Datenschutz sind in der Fußzeile


Besonders wichtig war dem Restaurant, dass man einen Tisch einfach reservieren kann und dies ausschließlich via Telefon geschieht, daher findet man den „Telefon Tisch reservieren-Button“ auf allen Seiten ganz prominent oben rechts.


Die Seitenstruktur wird nicht nur von unseren Lesern, sondern auch von Google analysiert, daher raten SEO-Experten, nicht mehr als 5 – 7 Menüpunkte zu haben. Eine Struktur ist jedoch nicht nur wichtig im Menü, sondern auch im Text. Keiner liest sich eine lange „Wurst“ durch, daher habe ich folgende Tipps für dich:


🦆 Nütze Überschriften und Unterüberschriften

🦆 Mach Absätze, diese sind leichter zu lesen

🦆 Kleine Textabschnitte werden öfters gelesen

🦆 Verwende Text-Formatierungen (fett, links in anderer Farbe)

🦆 Google erkennt diese Hierarchie und orientiert sich daran


Deine Website-Inhalte

Nachdem du deine Menüstruktur nun weißt, kannst du Texte auf deiner Website implementieren. Deine Inhalte, auch Content genannt, sollen dem Besucher folgende Punkte klar vermitteln:


🦆 Wo bist du?

🦆 Was tust du?

🦆 Wobei kannst du helfen?


Diese drei Punkte bzw. die passenden Texte dazu solltest du mit Keywords versehen, damit du auch gut gefunden wirst, denn was nützt eine supertolle Website, wenn sie nicht gefunden wird.


Rechtliches

Zum Abschluss gibt es noch zwei wichtige Seiten auf deiner Website: das Impressum und die Datenschutzerklärung. Im Impressum solltest du alle wichtigen Daten deines Unternehmens anführen, ebenso Copyright-Angaben deiner Texte und Bilder. Was alles im Impressum stehen soll, kannst du bei der WKO (pdf) nachlesen. Und dann gibt es noch den Datenschutz, hierzu rate ich dir, mit einem Experten zusammenzuarbeiten. Meine Empfehlung dazu ist die Firma Logsol e.U.


Zusammenfassend

Nun hast du einen kleinen Einblick zum Thema Aufbau/Struktur einer Website erhalten. Ganz wesentlich ist, dass deine Seite eine klare Struktur aufweist, die sich am Suchverhalten deiner Kunden orientiert. Frage dich, nach welchen Begriffen sie suchen. Schreibe deine Texte nicht in einem herunter, sondern formatiere sie und vergiss nicht auf ein paar rechtliche Aspekte.

Natürlich unterstütze ich dich sehr gerne bei der Erstellung und Optimierung deiner Website, ich freue mich auf dich.





Gerne kannst du diesen Beitrag teilen in dem du auf das gewünschte Symbol klickst.